Patienteninformation zur Anästhesie

Ihnen steht eine Operation bevor. Das ist für Sie eine ungewohnte Situation, aber kein Grund zur Sorge. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und lesen Sie die folgenden Informationen gut durch.

Patienteninformation

Schlafen Sie unbesorgt! Wir passen gut auf Sie auf!

In der Anästhesieabteilung des Neuro–Spine-Center werden sämtliche Maßnahmen ausschließlich von erfahrenen Fachärzten für Anästhesie durchgeführt. Vom Vorgespräch bis zur Nachbesprechung sind Sie in professionellen Händen. Vielfach erprobte Abläufe, eine strenge Anpassung an den aktuellen Stand der Wissenschaft und modernste Geräte garantieren Ihnen ein hohes Maß an Sicherheit. Vertrauen Sie uns.

Bitte beachten Sie: Diese Informationen ersetzen nicht die schriftliche Aufklärung, sowie das Aufklärungsgespräch durch Ihren Anästhesisten!

Was bedeutet Anästhesie?

Das Wort Anästhesie (griechisch) bedeutet Empfindungslosigkeit bzw. Betäubung. Die in unserem Haus fast ausschließlich genutzt Anästhesieform ist die Vollnarkose. Hier wird der Patient in einen vorübergehenden Zustand der Bewusstlosigkeit (künstlicher Schlaf) versetzt. Das Schmerzempfinden im gesamten Körper wird ausgeschaltet. Die Vollnarkose wird von uns in der Form einer TIVA (Totale intravenöse Anästhesie) durchgeführt.
Diese moderne Narkoseform verzichtet auf die Verwendung gasförmiger Narkosemittel. Ihr Vorteil: Sie schlafen schnell und tief ein, spüren während der Operation nichts und wachen rasch und angenehm wieder auf.

Prämedikation – Vorgespräch mit Ihrem Anästhesisten

Das Prämedikationsgespräch dient zu Ihrer Information und zu der Ihres Anästhesisten. So wird gewährleistet, dass die Narkose für Sie angenehm und mit größtmöglicher Sicherheit verläuft. Um unsere Arbeit speziell auf Ihre Bedürfnisse ausrichten zu können, benötigen wir Ihre Hilfe. Der Anästhesist muss sich einen genauen Überblick über Ihren Gesundheitszustand machen.
Dazu erhalten Sie einen Fragebogen (Anamnesebogen zur Anästhesie): Die Fragen sind allgemeinverständlich gehalten und müssen bitte vor dem Gespräch mit Ihrem Narkosearzt alle beantwortet werden. Der Narkosearzt der Ihre Narkose durchführt, bespricht mit Ihnen den Ablauf. Sie werden auch über die Risiken der Narkose aufgeklärt.

Ankunft im OP

Die Schwestern der Station bringen Sie zur Operation in den OP – Bereich. Dort werden Sie von Ihrem Anästhesisten und der Pflegekraft in Empfang genommen. Im Vorbereitungsraum wird ein EKG aufgeklebt, das die Regelmäßigkeit des Herzens überwacht. Ein Clip an Ihrem Finger misst die Sauerstoffkonzentration im Blut. Der Blutdruck wird mit einer automatischen Manschette gemessen. Alle Lebenswichtigen Organsysteme werden (durch dieses Monitoring) engmaschig überwacht. Die Gabe von Medikamenten erfolgt über eine Infusion am Unterarm.

Narkoseeinleitung

Über den venösen Zugang (Infusion) verabreichen wir die Narkosemittel. Sie schlafen sanft und angenehm ein. Nachdem Sie eingeschlafen sind, wird Ihre Atmung durch einen Tubus (ein Silikonschlauch, welcher in die Luftröhre eingelegt wird) gesichert.

Während der Operation

Für die Dauer der Operation wird durch den Anästhesisten die Narkose aufrecht gehalten. Fortwährend werden alle wichtigen Organfunktionen überwacht und gegebenenfalls korrigiert.

Nach der Operation

Nach dem Ende der Operation werden wir Sie in den Aufwachraum bringen. Dort werden Sie unter der Aufsicht einer erfahrenen Schwester und Ihres Narkosearztes binnen weniger Minuten wieder vollständig erwachen.

Vor der Verlegung auf die Station erfolgt eine abschließende Untersuchung durch Ihren Anästhesisten. Dieser verschreibt Ihnen Medikamente gegen die Schmerzen, für die unmittelbare Zeitspanne nach dem Eingriff bis zum nächsten Morgen. Im Regelfall können Sie unmittelbar nach Ihrer Rückkehr auf die Station wieder etwas trinken.

Während der Visite auf der Station wird sich der Anästhesist nach Ihrem Wohlbefinden erkundigen und sich über möglicherweise auftretende Beschwerden informieren. Diese Gelegenheit können Sie gern nutzen: Sagen Sie uns, was Ihnen gut gefallen hat. Oder auch, was Ihnen nicht so gut gefallen hat.

Haben Sie Fragen? Unser Team hat stets ein offenes Ohr für Sie.